Regulierung

Mit Inkrafttreten des Energiewirtschaftsgesetzes am 13.07.2005 und der zahlreichen auf seiner Grundlage erlassenen Verordnungen hat sich das rechtliche Umfeld, in dem Energieversorgungsunternehmen tätig sind, nachhaltig verändert. Der unternehmerische Erfolg hängt maßgeblich davon ab, wie erfolgreich die Unternehmen mit dem neuen Ordnungsrahmen umgehen.
Was kann und darf die Regulierungsbehörde wirklich? Welche Möglichkeiten bestehen, das eigene Unternehmen optimal auf den neuen Ordnungsrahmen auszurichten? Was verlangen die Bestimmungen zur Entflechtung? Wie lassen sich regulatorische Risiken bestmöglich vermeiden?

Wir...

  • entwickeln gemeinsam mit Ihnen eine Regulierungsstrategie und erarbeiten auf Basis Ihrer individuellen Situation, wo die Trennlinie zwischen einer förderlichen Zusammenarbeit mit der Regulierungsbehörde einerseits und einer streitigen Auseinandersetzung zur Wahrnehmung berechtigter Belange Ihres Unternehmens andererseits verläuft
  • analysieren mit Ihnen, ob Umstrukturierungsprozesse erforderlich sind und begleiten Sie erforderlichenfalls bei solchen Prozessen
  • vertreten Sie in förmlichen und informellen Missbrauchsverfahren vor der Regulierungsbehörde und versuchen bereits im Vorfeld gemeinsam mit Ihnen, solche Verfahren nach Möglichkeit zu vermeiden
  • unterstützen und vertreten Sie im Rahmen der Entgeltregulierung, unter anderem in Verwaltungs- und Beschwerdeverfahren hinsichtlich der Festlegung der Erlösobergrenzen sowie der Gewährung von pauschalierten Investitionszuschlägen, Erweiterungsfaktoren und Investitionsbudgets